Partnergemeinden

Schüler-AustauschSchüler-Austausch

-Die Freundschaft geht weiter-

Schüleraustausch zwischen Herrsching und Ravina-Romagnano 2013

Zum zweiten Mal wurde heuer das Schüleraustauschprojekt  "Die Freundschaft geht weiter" zwischen den Partnergemeinden Herrsching und Ravina-Romagnano vom 13.7. - 21.7.2013 durchgeführt. Beteiligt waren 6 italienische und 7 deutsche Kinder, die von 4 Erwachsenen (Fiorella Casagranda und Alberto Coser auf ital. Seite und Antonella Crivello-Poock und Werner Siegl auf deutscher Seite) begleitet und betreut wurden.

Zuerst kamen dieses Mal die Kinder aus dem Trentino für 4 Tage (13.-17.7.) nach Herrsching, dann fuhr man für 4 Tage (17.7.-21.7.) gemeinsam mit dem Zug nach Ravina-Romagnano.

„Hauptabsicht dieses Projekts ist es, dass die Kinder in den jeweiligen Familien aufgenommen, dort untergebracht und verpflegt werden und so die jeweilige andere Kultur, Lebensart und Sprache intensiver kennenlernen können. Es besteht dabei auch die Hoffnung, dass dadurch Kontakte und Freundschaften dauerhaft entstehen und bestehen bleiben“, so Werner Siegl, Lehrer der Christian-Morgenstern-Volksschule.

So wurden am Samstag (13.07.) die ital. Gäste von den Herrschinger Familien am Bahnhof abgeholt und anschließend im Rathaus Herrsching von Bürgermeister Christian Schiller begrüßt und offiziell empfangen, um  dann anschließend in ihre jeweiligen Gastfamilien aufgenommen zu werden.

Auch der Sonntag (14.7.) und der Dienstag (16.7.) standen den Familien und ihrem Gast zur freien Verfügung und individuellen Ausgestaltung. Der Montag (15.7.) war sozusagen "Programmtag". Es gab die Anregung und die Gelegenheit, dem ital. Gastkind die eigene Schule zu zeigen und zu besuchen, am Nachmittag lud die Gemeinde Herrsching zu einer Dampferfahrt auf dem Ammersee ein und anschließend gab es einen Empfang bei der Indienhilfe in Herrsching. Einige Kinder nutzten den Dienstag auch, um einen Ausflug nach München zu machen.

Nach einer gemeinsamen Bahnfahrt am Mittwoch (17.7.) von Herrsching nach Trento wurden die Herrschinger Kinder schon am Bahnhof  Trento von den jeweiligen ital. Gasteltern erwartet und konnten Quasi erst einmal "einchecken".Am Abend gab es in Ravina einen offiziellen Empfang mit gemeinsamem Abendessen beim Verein "Circolo Allergia", der auf ital. Seite den Austausch im Auftrag der Commune Ravina-Romagnano organisiert. Offizielle Vertreterin der Commune war die Gemeinderätin Paola Martinelli.

Der Donnerstag (18.7.) und der Samstag (20.7.) standen den Familien und ihren deutschen Gastkindern zur freien Verfügung. Am Freitag (19.7.) war "Programmtag" und so traf man sich in Trient am Morgen bei einem Eine-Welt-Laden, lernte den Entwicklungshilfeverein "ACCRI" kennen und machte anschließend eine leichte Wanderung nach Bendisi in den Bergen östlich von Trento, wo eine Brotzeit vorbereitet war und man im Gelände spielen und toben konnte.

Am Sonntagmorgen um 10.00 Uhr war der Abschied angesagt und die Herrschinger fuhren vom Bahnhof Trento wieder nach Hause, wo sie um 15.35 Uhr mit der S-Bahn ankamen.

Alle Schülerinnen und Schüler bekamen eine Bildercollage von der Gemeinde Herrsching als Erinnerung an die wunderschönen gemeinsamen Tage.

Begrüßung der Schülerinnen und Schüler im Herrschinger Rathaus

 

zurück

Artikel erstellt: 29. Juli 2013, 11:07Uhr

Gemeinde Herrsching

Bahnhofstraße 12
82211 Herrsching a. Ammersee

Tel: 08152 3740
Fax: 08152 5218

E-Mail: info@herrsching.de

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Di. 14.00 - 18.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Absichtlich verlängerter Scroll-Bereich, damit Sie das Bild sehen können ;)