Informationen zum Thema Asyl

Helferkreis HerrschingHelferkreis Herrsching

Über 60 Lernpaten helfen in Herrsching
zukünftig bei der Integration
 
 

 


Herrsching, Oktober 2015 – Es war schnell klar, dass der kleine Treffpunkt in der Herrschinger Insel nicht ausreichen würde, denn die Resonanz auf die Lernpaten-Suche des Helferkreises Herrsching/Breitbrunn war einfach riesig. Und so trafen sich mehr als 60 zukünftige Lernpaten am vergangenen Freitag im Sitzungssaal des Herrschinger Rathauses, um die zukünftige Hausaufgaben- und Lernhilfe für die neuen kleinen Mitbürger von Herrsching zu organisieren.

„Wir freuen uns sehr, dass so viele Herrschinger Bürgerinnen und Bürger mithelfen wollen, die Situation der neu ankommenden Flüchtlinge in Herrsching ab Ende November zu verbessern“, begrüßte Maria Hellweg rund 60 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer.

Sie alle hatten sich in den vergangenen Wochen bei ihr gemeldet, um zukünftig in kleinen Lerngruppen den ins Herrschinger Containerdorf einziehenden Schulkindern beim Lernen zu helfen. Diese große Anzahl der Helferinnen und Helfer wird vorerst ausreichen.

Denn voraussichtlich werden „nur“ 28 Schulkinder zwischen 6 und 15 Jahren nach Herrsching kommen, die derzeit noch mit ihren Eltern in der Weßlinger Sporthalle untergebracht sind und vom dortigen Helferkreis unter Leitung von Barbara Pollok und Rudith Böhm betreut werden. Beide berichteten anschaulich, wie die Lernpatenhilfe in Weßling organisiert wird.

Denn die Aufgaben werden vielseitig sein – und von der anfänglichen Schulwegbegleitung über das Organisieren von Schulmaterial bis zum Kontakt mit Eltern und Lehrern reichen. Bei allem Organisationsaufwand sei die Lernpatenhilfe aber auf jeden Fall eine ebenso notwendige wie auch bereichernde Sache für alle Beteiligten: „Wir müssen diesen Kindern helfen, in unserem Schulsystem zurecht zu kommen. Und sowohl die Eltern als auch die Kinder sind sehr dankbar für das, was wir Ihnen bieten. Die meisten Kinder sind überaus wissbegierig und machen es uns leicht, sie schnell gern zu haben. Und natürlich testen auch diese Kinder – wie unsere eigenen auch – auch mal ihre Grenzen aus“, beschrieb Barbara Pollok die Situation.

Nach ihrem Bericht trugen sich die zukünftigen Lernpaten dann in Wochenpläne ein. Jedem Wochentag steht ein Pate vor, der den Einsatz der jeweiligen Gruppe organisiert, damit alles möglichst strukturiert abläuft und Springer eingesetzt werden, falls mal jemand nicht zur Verfügung steht. Und auch, wenn vielleicht noch nicht alles von Anfang an ganz glatt laufen wird, so wird sich die Lernpaten-Hilfe schnell einspielen, davon waren am Ende des Treffens alle Beteiligten überzeugt.

 

Annette Jarosch, Helferkreis Herrsching

 

zurück

Artikel erstellt: 12. November 2015, 11:54Uhr

Gemeinde Herrsching

Bahnhofstraße 12
82211 Herrsching a. Ammersee

Tel: 08152 3740
Fax: 08152 5218

E-Mail: info@herrsching.de

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr
Di. 14.00 - 18.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Absichtlich verlängerter Scroll-Bereich, damit Sie das Bild sehen können ;)