Herrsching begrüßt 11.000 Einwohner

Herrsching begrüßt 11.000 EinwohnerHerrsching begrüßt 11.000 Einwohner


Vor ca. 13 Jahren wurde in Herrsching, durch den damaligen zweiten Bürgermeister Josef Heiß der 10.000 Einwohner begrüßt.

Am 13.03.2019 um 8.30 Uhr betraten Jozef und Klaudia Veres das Herrschinger Rathaus. Sie steuerten direkt ins Einwohnermeldeamt, wo die Mitarbeiterinnen schon ganz gespannt an ihren Plätzen saßen und beobachteten, wie Familie Verens doch tatsächlich sagte. „Guten Morgen, wir möchten uns heute bei Ihnen anmelden“.

Im Einwohnermeldeamt spürte man die Anspannung bereits am Vortag. Denn ab 14.00 Uhr stand fest, nun haben wir 10.999 Einwohner. Noch ein Zuzug und wir sind 11.000. Jedoch kam am Dienstagnachmittag, kein weiterer Bürger zur Anmeldung. Nur Familie Veres war an diesen Nachmittag da. Jedoch fehlte noch ein wichtiges Dokument. So schlossen sich um 18.30 Uhr die Rathaustüren.

Familie Veres kam am Mittwoch in der Früh wieder um sich anzumelden und sie waren die ersten im Rathaus, daran dachte Niemand. Daher war die Freude besonders groß. „Schön, dass es Familie Veres ist“, freute sich Tina Herre aus dem Einwohnermeldeamt. Als 11.000 Einwohnerin wurde Frau Klaudia Veres angemeldet. Nachdem alle Formalitäten abgeschlossen waren, erklärte 1. Bürgermeister Christian Schiller der Familie, dass sie nun eine besondere Begrüßung feiern können.

Familie Veres bekam eine Orchidee und eine Flasche Sekt zur Begrüßung. Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen aus dem Einwohnermeldeamt wurde dieser Moment fotografisch festgehalten. „Herzlich willkommen in unserer Gemeinde“, so Bürgermeister Schiller. Das Ehepaar Veres, beide 36 Jahre alt, stammt aus Ungarn und hat zuletzt in Andechs gewohnt. Jozef Veres arbeitet als Elektriker und seine Ehefrau als Altenpflegerin. Gemeinsam mit Töchterchen Hanna (5 Jahre) sind sie nun nach Herrsching gezogen.

 

Von links: Tina Herre und Eva Schiller (Einwohnermeldeamt), Familie Veres (vorne im Bild),Patricia Göser und Sandra Marsch (Einwohnermeldeamt) und Bürgermeister Christian Schiller vor dem Herrschinger Rathaus

 

zurück

Artikel erstellt: 15. März 2019
Absichtlich verlängerter Scroll-Bereich, damit Sie das Bild sehen können ;)