Appell des 1. Bürgermeisters Christian Schiller

Appell des 1. Bürgermeisters Christian SchillerAppell des 1. Bürgermeisters Christian Schiller

anlässlich der Corona-Krise

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die derzeitige gesundheitliche Lage, auch in unserer Gemeinde, ist aufgrund der Corona-Pandemie sehr ernst. Ich versichere Ihnen, dass die Gemeindeverwaltung gemeinsam mit dem Landkreis Starnberg und allen übergeordneten Behörden alle erforderlichen Maßnahmen ergreifen werden mit dem Ziel, die Ausbreitung des Virus zu verhindern oder zumindest zu verlangsamen.

Aber nicht nur die Kommunen und Landkreise, sondern Sie alle, jeder Einzelne und auch jeder Gewerbetreibende, alle Institutionen und Vereine, müssen hier zusammenwirken, um dieses Ziel zu erreichen. Es geht um den Schutz unserer Gesundheit!

Eindämmung des Corona-Virus

Die wichtigste Maßnahme zur Eindämmung des Corona-Virus ist die Vermeidung von Sozialkontakten.

 

Ich appelliere deshalb an die Bürger der Gemeinde Herrsching u. a. ihre Besuche im Rathaus auf absolut notwendige Fälle zu beschränken. Wir müssen unseren Parteiverkehr in den nächsten Tagen und Wochen leider erheblich einschränken. Bevor Sie sich auf den Weg zum Rathaus machen, kontaktieren Sie uns zunächst telefonisch oder per E-Mail. Vielleicht können wir Ihr Anliegen auch so klären. Dies alles tun wir zum Schutz aller BürgerInnen und MitarbeiterInnen, um die Verbreitung des Corona-Virus so gut wie möglich einzudämmen.

Die Gemeinde Herrsching hat ihre Einrichtungen und Gebäude bereits geschlossen. Des Weiteren wurden auch alle Spiel- und Bolzplätze, Skaterbahn und der Alte Sportplatz geschlossen.

Seit Samstag, den 21.03.2020 ist das öffentliche Leben noch weiter eingeschränkt. Bitte Beschränken Sie Ihre Aktivitäten und vor allem sozialen Kontakte auf das Notwendigste. Achten Sie auf den Schutz Ihrer älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger oder von Menschen mit Vorerkrankung. Bleiben Sie ruhig und besonnen und halten Sie sich an die Empfehlungen und gesetzlichen Vorgaben von öffentlicher Seite.

Wir können diese Krise bewältigen, wenn jeder Einzelne dazu beiträgt, auch wenn dies für große Einschnitte im persönlichen Leben bedeuten kann. Für Unternehmen wird es erhebliche wirtschaftliche Einbußen geben, aber auch hier wurden seitens der Politik bereits Hilfen zugesagt.

Ihnen allen und auch besonders den Ärzten, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Praxen, Krankenhäusern und in unseren Feuerwehren, Gesundheitseinrichtungen, Alten- und Pflegeheimen, dem Bayerischen Roten Kreuz sowie allen anderen Hilfsorganisationen, den Lebensmittelgeschäften, den Apotheken, die durch diese Ausnahmesituation oft an die Grenzen der Belastung kommen, sage ich an dieser Stelle meinen aufrichtigen Dank für das große Engagement.

Es ist leider nicht absehbar, wie lange dieser Ausnahmezustand dauern wird. Wir können aber davon ausgehen, dass wir noch einige Wochen mit erheblichen Einschränkungen des öffentlichen Lebens rechnen müssen.

Wir als Gemeindeverwaltung möchten Sie so gut wie möglich unterstützen und Sie ständig aktuell über die Presse und auf unserer Internetseite informieren.

 

Gemeinde Herrsching,

23. März 2020

 

Ihr

1. Bürgermeister

Christian Schiller

 

zurück

Artikel erstellt: 23. März 2020, 09:50Uhr

Gemeinde Herrsching

Bahnhofstraße 12
82211 Herrsching a. Ammersee

Tel: 08152 3740
Fax: 08152 5218

E-Mail: info@herrsching.de

De-Mail:  herrsching@lk-starnberg.de-mail.de

Zum Schutz der MitarbeiterInnen, der BesucherInnen und auch zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes ist der Zugang ins Rathaus Herrsching nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Bitte denken Sie an Ihre Schutzmaske und den einzuhaltenden Sicherheitsabstand!

 

Region StarnbergAmmersee

 

Absichtlich verlängerter Scroll-Bereich, damit Sie das Bild sehen können ;)